Warum vertraut Ploplidays.com, eine Plattform für die Miete von Ferienwohnungen, den Angeboten von So you Start?

Seit 2010 bringt Poplidays.com Immobilienagenturen und Interessenten auf der Suche nach Ferienwohnungen in Frankreich und Spanien zusammen. Für den Betrieb seiner Plattform hat sich das Startup für die Server von So you Start und das CDN von OVH entschieden. François Liot, der Verantwortliche für die Produktion und die IT-Systeme des baskischen Unternehmens, erläutert seine Wahl.




Ploplidays - Logo


Guten Tag François. Poplidays ist ein aufstrebendes Startup im Tourismussektor und wird manchmal auch als das Airbnb unter den Immobilienagenturen bezeichnet. Können Sie uns Ihre Tätigkeit genauer beschreiben?

Die ursprüngliche Idee war, im Internet eine Verbindung zwischen den Agenturen, die Urlaubsimmobilien zur Miete anbieten, und Privatpersonen auf der Suche nach einer Ferienwohnung herzustellen. Der Unterschied zu Seiten für direkte Vermietungen zwischen Privatpersonen besteht in den von den professionellen Maklern vor Ort erbrachten Garantien. Poplidays bietet diesen Immobilienprofis und indirekt auch den Eigentümern, die die Dienstleistung in Anspruch nehmen, ein gute Sichtbarkeit im Netz - vergleichbar damit, wie es Booking für Hotels tut. Wir haben während der Sommersaison auf Poplidays.com bis zu 10 000 Besucher am Tag und verwalten 15 000 Mietobjekte, also etwa 750 000 vermarktbare Aufenthalte. Derzeit nutzen mehr als 1 200 Akteure aus Frankreich und Spanien unsere Dienstleistung.

Seit Oktober 2013 hat Poplidays seinen Tätigkeitsbereich erweitert und ist zum «Channel Manager» geworden. Dies bedeutet, dass wir etwa dreißig Partnern (darunter auch booking.com) einen Feed mit Angeboten liefern, die mit der Reservierungsverwaltung in Echtzeit über Webservices angereichert wurden. Wir haben mittlerweile 16 Mitarbeiter an unserem Standort in Saint Jean de Luz, bei einem Umsatz von 8 Millionen Euro und einem jährlichen Wachstum von + 30%.



Poplidays

Sie haben Ihre Aktivitäten nicht auf So you Start Servern begonnen. Auf welcher Art von Infrastruktur sind Sie gestartet?

Wir haben in der Tat zuerst mit einigen Cloud Computing Lösungen von amerikanischen und französichen Anbietern experimentiert, bevor wir zu So you Start gekommen sind. Dort schienen jedoch die Garantien für die zugewiesenen Ressourcen für die virtuellen Maschinen eher relativ zu sein (sowohl in Bezug auf die Verwendung der CPU und des RAM als auch was die Festplattenzugriffe angeht). Außerdem läuft unsere Kernapplikation unter Java, und der Betrieb virtueller Maschinen innerhalb von virtuellen Maschinen hat die Ursachenfindung bei Performance-Lecks erschwert und Komplikationen bei unserem Prozess zur ständigen Verbesserung unserer Software und unserer Architektur verursacht.

Wir haben uns deshalb für eine etablierte Infrastruktur auf Dedicated Server Basis entschiedenen, und zwar sowohl aus Performance- als auch aus Kostengründen. Bei So you Start erhalten wir eine dedizierte Umgebung zu einem Preis, der nah an vergleichbaren "Shared"-Angeboten liegt.


Poplidays hat 18 Server bei So you Start gemietet. Wie haben Sie Ihre Infrastruktur organisiert?

Wir haben derzeit 18 Maschinen bei So you Start und darüber hinaus auch 3 Server bei OVH. Bei OVH mieten wir unseren Datenbankserver. Wir benötigen nämlich 24 Cores für unsere PostgreSQL Datenbank, und bei So you Start sind maximal Maschinen mit 8 Cores verfügbar. Darüber hinaus betreiben wir bei OVH noch einen Integrations- und einen Monitoringserver, der unsere Infrastruktur und die Infrastrukturen unserer Partner überwacht. Dabei handelt es sich um zwei Maschinen aus dem mittleren Leistungsbereich, die wir bereits vor der Gründung von So you Start bei OVH angemietet haben.

Bei So you Start mieten wir den Großteil unserer Infrastruktur: 2 Server, auf denen unsere Datenbank in Echtzeit repliziert wird (Stream Replication), plus einen Backup-Server, auf den die Datenbank exportiert und für Entwicklung und Produktivtests genutzt wird. 8 Server, auf denen unsere Java Core-Applikation läuft. 3 Webserver, von denen einer weiterhin die letzte Version unserer regelmäßig geupdateten Applikation vorhält. 1 Server für unser Blog, und schließlich noch 3 Server für Produktivtests.

Vereinfacht dargestellt läuft der Betrieb wie folgt ab: die PHP Web-Frontends mit Apache Loadbalancing kommunizieren per REST mit der Java Applikation, die wiederum die Datenbank aufruft - die Priorisierung der Anfragen erfolgt mit Pgpool2. Um die Antwortgeschwindigkeit zu erhöhen, wird ein Teil der Anfragen im Cache der Webserver gespeichert. So stellen wir eine hohe Performance bei Google Anfragen sicher und können plötzlich auftretende Lastspitzen abfangen (was wir kürzlich nach einem Auftritt in den 13 Uhr Nachrichten auf TF1 überprüfen konnten).

Sie verwenden auch das CDN von OVH. Aus welchen Gründen?

Die von unseren Partnern über unsere API generierten Datenströme führen zu einem beträchtlichen Bandbreitenbedarf. Im Juli 2014 haben wir 1 TB Traffic überschritten! Dies liegt unter anderem an den hochauflösenden Warenbildern, die wir unseren Partnerseiten in verschiedenen Auflösungen zur Verfügung stellen. Diese laden die Bilder entweder vollständig herunter oder verweisen für die Anzeige der Bilder direkt auf unsere Infrastruktur. Auch wenn das OVH Netzwerk sehr leistungsfähig ist und die Server über eine umfangreiche Inklusivbandbreite verfügen (250 Mbit/s, Anm. d. Red.), war es erforderlich, für das Hosting unserer statischen Inhalte das CDN zu verwenden. Hier sei im Übrigen auch der Hinweis erlaubt, dass wir für ein CDN Angebot mit vergleichbaren technischen Eckdaten und gleichem Datenvolumen bei einem konkurrierenden Anbieter bis zu 6 Mal mehr bezahlen mussten!

Sie sagen, dass Sie sich aus Kostengründen für So you Start statt für OVH entschieden haben. Sie legen in der Tat den Schwerpunkt auf die Entwicklung Ihrer SaaS-Applikation, was umfangreiche menschliche Ressourcen erfordert. Durch die Entscheidung für diese Infrastruktur müssen Sie jedoch auf einige Dienstleistungen verzichten: Loadbalancer, Wahl des Standorts Ihres Servers… Wie gehen Sie mit diesem Kompromiss um?

Wenn man ungefähr zwanzig Server verwaltet, ist der Preisunterschied zwischen OVH und So you Start spürbar. Bei So you Start sind die Server sehr erschwinglich: ich kann morgen einen weiteren Server bestellen, ohne mir viele Gedanken machen zu müssen, und kann mir den "Luxus" erlauben, für die Entwicklung und den Produktivbetrieb die gleichen Maschinen zu verwenden. So you Start bietet ein sehr schlankes Angebot ohne Zusatzdienstleistungen. Und das ist genau das, was wir suchen, sowohl aus Budgetgründen als auch aufgrund unserer von der DevOps Bewegung inspirierten Philosophie. Wir scheuen uns nicht, die Maschinen selbst zu administrieren, unsere eigenen Sonden zu coden und unsere Backups zu verwalten… wo andere lieber den Weg des Outsourcings gehen. Dabei wäre ein physischer Loadbalancer natürlich ein Plus, oder die Möglichkeit zur Verbindung unserer Maschinen über ein vRack. Wir wissen, dass es diese Dienstleistungen bei OVH gibt, und werden sie wahrscheinlich eines Tages auch nutzen. Wenn man ein Wenig erfinderisch ist, kann man aber auch mit den So you Start Servern eine hochverfügbare Infrastruktur realisieren. Da zum Beispiel die Wahl des Server-Standorts bei So you Start nicht angeboten wird, haben wir einfach die Rollen der Maschinen abhängig von dem Rechenzentrum, in dem diese geliefert wurden, vergeben. So waren wir in der Lage, die Replikation unserer Datenbank auf mehrer Rechenzentren zu verteilen (Gravelines, Roubaix und Straßburg) und gleichzeitig die Applikations-Server, die viel miteinander kommunizieren müssen, innerhalb des gleichen Rechenzentrums zusammenzufassen.






SyS & you

So you Start bietet uns genau die Angebote, die wir benötigen: eine große Anzahl an Servern zum bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Testimonials lesen

Sie brauchen Hilfe?

Rufen Sie uns an unter

0681 90 673 1

Kosten für einen Anruf ins Festnetz

Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr

+49 681 90 673 1

Kosten für einen Anruf ins deutsche Festnetz